Was ist vor dem Einsatz zu beachten?

Achten Sie darauf dass,

  • Vorbereitungsmaterial wie Programmabläufe, Reden, Vorträge, Präsentationen usw. den Dolmetschern frühzeitig zur Verfügung stehen.
  • die Dauer des Einsatzes klar kommuniziert wird. Bei Einsätzen, die länger als eine Stunde andauern oder deren Informationsdichte für einen Dolmetscher alleine zu hoch ist, müssen in der Regel zwei Dolmetscher eingesetzt werden.
  • der Dolmetscher alle Teilnehmenden akustisch gut verstehen kann und auch gut verstanden wird, ggf. mit Hilfe von Mikrofonen.
  • der gehörlosen Person stets der Blick auf den Dolmetscher, den Redner und einer eventuell gezeigten Präsentation ermöglicht wird.

Anschrift

Landesdolmetscherzentrale für Gebärdensprache
Karolinenstraße 29
67227 Frankenthal

 

Kontakt:

Telefon: 0 62 33 / 34 58-14
Telefax: 0 62 33 / 34 58-15
E-Mail: LDZ [at] gehoerlose-rlp.de